BEIRUT, LIBANON (15:30) – Nachdem der Islamische Staat, ehemals Islamischer Staat im Irak und der Levante, de facto besiegt ist, zieht die Terrorgruppe nun ihre Kämpfer und Logistik vermehrt nach Ägypten, Nordafrika und Europa. Laut verschiedenen u.a. lokalen und türkischen Medien würden diese jetzt wegen der Niederlage in großer Zahl sich aufmachen Syrien und den Irak zu verlassen. Dabei würde es natürlich zur Überschreitung von verschiedenen Staatsgrenzen kommen.

Von IS-Medien war von oberster Stelle verkündet worden, die Kämpfer des Islamischen Staates sollen sich u.a. in den Süden Libyens begeben. Der Magreb und Nordafrika als Region werden demnach in Zukunft über eine deutliche stärkere IS-Präsenz verfügen als jetzt. Auch in Ägypten wo die Gruppe Ausbildungslager unterhält und mit mehreren fatalen Anschlägen auf Sufis und Christen aufgefallen ist wird die Gruppe stärker werden.

Nachdem bereits mehrere europäischen Länder wie Großbritannien und Schweden angekündigt haben die Familien der IS-Kämpfer wieder aufzunehmen und psychologisch zu betreuen und sich bereits etliche Kämpfer und Angehörige wieder in Europa befinden, stellt sich natürlich auch für Europa die Gefahr weiterer Terroranschläge. Schwedens Programm das letztes Jahr angekündigt wurde(siehe http://www.independent.co.uk/news/world/europe/sweden-isis-fighters-city-lund-returning-jihadis-housing-job-education-benefits-reintegration-a7371266.html), beinhaltet für Kämpfer und Familien sogar kostenlose Behausung, Sozialgeld und eine neue Identität.

Share this article:
  • 204
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
    204
    Shares
ALSO READ  Tropas del ejército sirio escoltan a militares estadounidenses fuera del norte de Alepo: video

Notice: All comments represent the view of the commenter and not necessarily the views of AMN.

All comments that are not spam or wholly inappropriate are approved, we do not sort out opinions or points of view that are different from ours.

This is a Civilized Place for Public Discussion

Please treat this discussion with the same respect you would a public park. We, too, are a shared community resource — a place to share skills, knowledge and interests through ongoing conversation.

These are not hard and fast rules, merely guidelines to aid the human judgment of our community and keep this a clean and well-lighted place for civilized public discourse.

Improve the Discussion

Help us make this a great place for discussion by always working to improve the discussion in some way, however small. If you are not sure your post adds to the conversation, think over what you want to say and try again later.

The topics discussed here matter to us, and we want you to act as if they matter to you, too. Be respectful of the topics and the people discussing them, even if you disagree with some of what is being said.

Be Agreeable, Even When You Disagree

You may wish to respond to something by disagreeing with it. That’s fine. But remember to criticize ideas, not people. Please avoid:

  • Name-calling
  • Ad hominem attacks
  • Responding to a post’s tone instead of its actual content
  • Knee-jerk contradiction

Instead, provide reasoned counter-arguments that improve the conversation.